Datum: 20.07.2018

Tag 7

Bartoldi - Torbole / 1360 hm, 60,3 km

Toll begann der letzte Tag mit stömenden Regen. Bis 9.30 Uhr wartete ich ab dann ließ er etwas nach. Das eigentliche Ziel Gestern war Carbonare, doch nach dem Erreichen von Bartoldi und der überwältigenden Anzahl an Unterkünften entschied ich mich hier für das Hotel Caminetto. Die heutigen schlechten Verhältnisse zwangen mich die ursprüngliche Route zu verlassen und über Carbonare, San Sebastiano und dem Passo Sommo, Folgaria vorbei am Castel Beseno die erste Tanke auf 200 hm anzusteuern. Diesmal war ich kurz vorm Kollaps. 1200 hm bei stömenden Regen, Nebel kaltem Wind und 7 Tage Transalp im Nacken forderten Ihren Tribut. Hier zwei Kannen Tee und zwei große Glas Rum ließen mich wieder lebendig werden. Dafür wollte der Barkieper nur 5,-€. Ich muß wohl sehr bedauernswert gewirkt haben. Jetzt sah ich zum ersten mal Radler ungefähr 10 km vor Torbole, die tatsächlich zum Gardasee wollten. Ab hier ging es nur noch bergab. Die Erleichterung war ziemlich groß. Nach 520 km und 13.500 hm endlich geschafft. Auf den letzten Metern Richtung See mußte man sich schon ziemlich zusammenreissen um seinen Emotionen nicht freien Lauf zu lassen. Ernüchtert geht's nächsten morgen 8.00 Uhr mit dem Shuttlebus nach Innsbruck und von da mit dem Zug nach Salzburg. -Ende

Route
HoeheEtappe07
GPS

 


Andre' Sulk | Email: info@videcon.de | http://www.videcon.de