Datum: 20.07.2018

Tag 4

Reischach - Corvara / 3400 hm, 64,4 km

Das Hotel Olympia in Reischach war nicht gerade billig, aber Preis- Leistung stimmte. Pool, Wellness usw. ich hatte jedoch keine Zeit für so was. Punkt 8.00 Uhr war Start und der Weg führte mich in Serpentinen immer wieder querend auf den Kronplatz. Unterhalb der Bergstation bei ca. 2100 hm war Schluss. Ich hatte grippeähnliche Symtome (kein Wunder mit noch nassen Klamottengefahren) oder hatte mich bei der gestrigen Alpenhauptkammüberquerung verbrannt und leichten Schüttelfrost trotz 30 °C. Jedenfalls fuhr ich rechts in Richtung Furkelpass. Hier war erst einmal Rast und "Aufwärmung" angesagt. Diesmal kein Kuchen sondern ordentlich Nudeln und zwei Johannesbeerschorlen. Über St. Vigil ging es dann in Serpentinen (ungefähr Bildmitte) immer der Skipiste querend über den Kamm runter nach Giogo Picolo. Da ich mich noch immer etwas unwohl fühlte, entschied ich mich im warmen Tal nach Corvara zu radeln. Auf der linken Seite hatte man immer einen imposanten Blick auf die Kreuzkofelgruppe wo sich dahinter die Fanes verbarg. Links der Blick zum Sassongher in Richtung Grödnerjoch. Angenehme Temperaturen ließen meine körperlichen Probleme verschwinden. Blick aus meinem Zimmer im Hotel Monti Pallidi in Corvara in Badia.

Route
HoeheEtappe04
GPS

Andre' Sulk | Email: info@videcon.de | http://www.videcon.de