Datum: 21.05.2018

Tag 4 / Bodenalpe - Heidelberger Hütte - Fimberpass - Scuol - Pass da Costainas - Tschierv 68,2 km; 2224 hm

Früh morgens klingelt der Wecker um 6.30 Uhr und Start nach dem Früstück war um 7.30 Uhr. Die Hütte war voll und ohne Reservierung war nichts zu machen. Die Bodenalpe liegt auf ca. 1800 hm und der erste Pass -der Fimberpass- lag auf 2600 hm. Der fahrbare Weg ging mäßig steigend bis zur Heidelberger Hütte. Leider war die Aussicht nicht besonders und die Gipfel in Nebel gehüllt. Ich bin als erster von der Bodenalpe aufgebrochen. Eine Übernachtung in der Heidelberger Hütte auf der Schweizer Seite war -wie ich im nachhinein erfuhr- erschwinglich da Alpenvereinshütte des DAV. Für mein Vorhaben heute noch die Uinaschlucht zu durchqueren wäre Sie idealer gewesen, so hab ich schon einiges an Zeit verloren.

Ab der der Heidelberger Hütte ist jedenfalls schieben angesagt. Trotz der feuchten Witterung war es auch bis zum Fimberpass einigermaßen mild. Noch schnell ein Gipfelfoto und schon ging es ins Tal. Hin und wieder waren aber doch noch einige Schiebepassagen dabei. Nach der provisorischen Brücke wurde es auf dem folgenden Forstweg angenehmer. Auf einer Alm sah ich dann einen Hubschrauber gleich neben des Weges dachte mir aber eigenltlich nichts dabei. 100 m weiter machte man mich aber darauf aufmerksam das der Weg wegen der Umsiedlung einer Hütte gleich gesperrt würde. Das Spektakel wollte ich mir nicht entgehen lassen

Leider wurde aber gleich nach einem ersten Anlauf nichts daraus -falsch eingehangen, der Bauer wurde sichtlich nervös als der Hubschrauber abbrach. Also weiter ging es. Die nächste Etappe des heutigen Tages sollte die Uinaschlucht werden, jedoch sahen die Wetterausichten für den Nachmittag alles andere als rosig aus, ich hätte also mit Regen und Gewitter rechnen müßen, in der Unia-Schlucht soll das nicht lustig sein. Desweiteren sah mein Plan am nächsten Tag die Ortlerüberquerung übers Stilfser Joch vor welches bei schlechtem Wetter auch nicht so ohne ist (2850 m.ü.n.N.). Bei der Weggabelung Tschern - Uina mußte ich jetzt eine Entscheidung treffen.

Eine Radlgruppe aus dem Allgäu kam zufällig des Weges der ich mich der ich schließlich anschloss, mir fehlten nähmlich genau für die folgende Ausweichroute das Kartenmaterial sowie die GPS - Route.

Es ging also weiter über Sent nach Scuol, hoch ins Val S-Charl über den Pass da Costainas auf 2251 m.ü.n.N. und schließlich nach Tschierv in den Gasthof La Vopa. Sehr zweckmäßig und für Schweizer Verhältnisse günstig.

Route


Höhenprofil


 

Andre' Sulk | Email: info@videcon.de | http://www.videcon.de