Datum: 19.08.2018

Tag 3 / Velders - Eisjöchl - Prad 68 km, 1760 hm

Das Eisljöchl ist durchs Lazinser Tal von Verlders zu erreichen.

Vom Hotel Bergland im beschaulichen Touristenörtchen Velders ging es meistens auf einem Forstweg ca 4 km und 250 hm bis zur Larinzer Alm auf 1858 m.

Ab hier beginnt dann die Schiebe, Trage und an vereinzelten Stellen Fahrpassage die ca. 3 bis 4 Stunden in Anspruch nimmt. Es sind ja fast 1100 hm zu überwinden. Genügend Getränke nicht vergessen. Es wurde ein neuer Aufstiegsweg rechts von der Lazinser Alm errichtet. Der linke alte Aufstieg ist nicht empfehlenswert da er nicht mehr gewartet wird, sehr ungemütliche Passagen und Steinschlaggefahr. Achtung! der Weg ist noch nicht gesperrt. Beide Wege kommen aber zusammen. Der Aufstiegsweg ist dann recht breit und nicht ausgesetzt jedoch an einigen Stellen relativ steil.

Weiter oben neigt sich das Gelände nach hinten und man kommt i ein Schutkar wo man auch teilweise wieder fahren kann. Nach einiger Zeit kommt dann die Stettiner Hütte ins Blickfeld. Die Hütte wurde 2014 von einer Lawine zerstört und jetzt wieder so weit hergerichtet das ca. 50 Personen übernachten können.

Nach einer kurzen Rast, Nudel und Getränk weiter zum Eisjöchl. Temperatur 8 °C. Ab jetzt galt es einen Höhenunterschied von 2300 m bis ins Vinschgau mit dem Radl zu bewältigen. Eine besondere Herausforderung für die Bremsen.

Route


Höhenprofil


 

 


Andre' Sulk | Email: info@videcon.de | http://www.videcon.de