Datum: 19.09.2018

Tag 8

Gionghi - Folgaria - Roveretto - Torbole

Nach der gestrigen harten Etappe über 2500 hm und knappe 70 km, über sehr unwegsamen und groben Dolomitenschotter war jetzt Entspannung angesagt. Morgens war allerdings noch der Anstieg zum Passo Sommo fällig. Ab hier ging es jedoch gemütlich immer bergab über Folgaria und Roveretto bis nach Torbole.

Gute Unterkunft im Hotel Picolo bekommen, allerdings den ganzen Tag Dauerregen. Am nächsten Tag ging es mit einem Shuttleservice nach Innsbruck und dann in Eigenregie nach Hause in Berchtesgaden.

Route
Hoehenprofil
GPS

 


Andre' Sulk | Email: info@videcon.de | http://www.videcon.de